RSSRSS

Blizzard startet Patch 3.3 Download im WoW Downloader

19 November, 2009 | | Kommentare 3 |
WoW Patch 3.3

WoW Patch 3.3

World of Warcraft Spieler blicken heute gespannt auf ein baldiges Release von Patch 3.3, denn der Blizzard Background-Downloader hat mit dem Download von Patch 3.3 begonnen. Es dauert also nicht mehr lange bis man dem Lich König in der Eiskronenzitadelle endlich entgegentreten kann.

Über die Zeit sind die neuen Features und Änderungen mit Patch 3.3 sehr stark gewachsen und ich wollte nicht bei allen neueren Patchnotes einen Artikel erstellen. Dar das Release nun aber nicht mehr lange auf sich warten lässt, ist es nochmal Zeit für aktuelle Patch Notes zum Content-Patch.

Eine sehr interessante Vorstellung von Patch 3.3 findet ihr bei gamona.

Sobald es einen manuellen Download zum Patch 3.3 für World of Warcraft gibt, findet ihr diesen hier.

UPDATE: Es gibt den ersten Teil von Patch 3.3 nun auch als manuellen Download auf 4Players. Details zur Anwendung sind ebenfalls verfügbar.

Patchnotes 3.3.0

Allgemein

  • Benommen: Spieler der Stufen 1-5, die hinterrücks von Kreaturen angegriffen werden, laufen nicht länger Gefahr, danach unter Benommenheit zu leiden. Spieler der Stufen 6-10 haben eine reduzierte Chance, Benommenheit zu erleiden.
  • Charaktere, die auf Testrealms kopiert werden, werden nicht länger mit ihren Erfolgen kopiert, um den Charakterkopierprozess zu vereinfachen.

Allgemein

  • Eiskronenzitadelle
    • ‘Die Schmiede der Seelen’ und ‘die Grube von Saron’ im 5-Spieler-Dungeon stehen jetzt zum Test bereit.
    • Zusätzliche Inhalte für Dungeon und Schlachtzug in der Eiskronenzitadelle werden in zukünftigen Testbuilds zur Verfügung stehen. Weitere Informationen und Testzeitpläne finden sich im Forum: Testrealm (PTR).
  • Quel’Delar-Questreihe: Der ramponierte Schwertgriff, der Gegenstand, der benötigt wird, um diese Questreihe zu starten, kann nun bei allen Glyphenhändlern auf dem PTR erworben werden.
  • Charaktererstellung: Die Beschreibungen der Völker, Klassen und Volk/Klassen-Kombinationen wurden überarbeitet, um neuen Spielern eine bessere Vorstellung von den Rollen und Vorteilen jeder Klasse und jedes Volkes zu bieten.
  • Benommenheitseffekte: Spieler der Stufen 1-5, die hinterrücks von Kreaturen angegriffen werden, laufen nicht länger Gefahr, danach unter Benommenheit zu leiden. Spieler der Stufen 6-10 haben eine reduzierte Chance, Benommenheit zu erleiden.
  • Ein zurückgestoßener Spieler wird nicht länger von seinem Reittier fallen (zum Absteigen gezwungen). Falls dieser auf einem fliegenden Reittier sitzt, wird er ein kurzes Stück zurückgestoßen, bevor er weiterfliegen kann.
  • Mit dem neuen Emote ‘/willkommen’ ist es ab sofort möglich, Umstehende freundlich willkommen zu heißen.
  • Viele der ‘Schwanzfeger’, die das Ziel zurückstoßen können, wirken nicht länger auf den Begleiter eines Spielers.
  • Charaktere der Stufe 1 finden zu Spielbeginn nicht länger Essen oder Trinken in ihrem Inventar.
  • ‘Angreifen’ heißt jetzt ‘Automatischer Angriff’. Der Tooltip wurde geändert, um widerzuspiegeln, dass der Spieler damit fortfährt, das Ziel automatisch anzugreifen.
  • Charaktere, die auf Testrealms kopiert werden, werden nicht länger mit ihren Erfolgen kopiert, um den Charakterkopierprozess zu vereinfachen.

Klassen: Allgemein

  • Beschränkung des durch Flächeneffekte verursachten Schadens: Die Art und Weise, wie der Maximalschaden beim Treffen mehrerer Ziele berechnet wird, wurde überarbeitet. Anstelle einer festen Obergrenze des Gesamtschadens, setzt das Spiel dem Gesamtschaden jetzt eine Grenze bei einem Wert, der dem Schaden entspricht, den der Zauber verursacht hätte, wenn er 10 Ziele getroffen hätte. In anderen Worten: Wenn ein Zauber jedem Ziel 1000 Schaden zufügt, so würde er bis zu 10 Ziele mit jeweils 1000 Schaden treffen. Bei mehr als 10 Zielen allerdings würde jedes Ziel 1000 Schaden geteilt durch die Anzahl an Zielen erleiden. So würden in diesem Fall beispielsweise 20 Ziele jeweils 500 Schaden erleiden.
  • Angreifen: Druiden, Magier, Priester und Hexenmeister der Stufe 1 beginnen das Spiel nicht länger mit einer automatisch in der Aktionsleiste platzierten ‘Angreifen’-Schaltfläche.
  • Standardausrüstung: Die Startwaffen sind jetzt einheitlicher. Schurken beginnen jetzt mit einem Paar Dolche, während alle anderen Klassen außer den Schamanen das Spiel mit einer Zweihandwaffe und der dafür benötigten Fertigkeit anfangen. Schamanen starten mit einer Einhandwaffe und einem Schild, da ihnen der Schild mehr nützt als eine Zweihandwaffe.
  • Streifhiebe: Magier, Hexenmeister und Priester haben nicht länger eine erhöhte Chance, dass ihre Nahkampfangriffe als Streifhiebe enden. Außerdem ist ihr durch Streifhiebe entstehender Schadensabzug der gleiche wie der anderer Klassen.
  • Gesundheits- und Manaregeneration: Diese Regenerationsraten wurden um bis zu 200% für niedrigstufige Charaktere erhöht. Während der Spieler höhere Stufen erklimmt, werden die Regenerationsraten schrittweise reduziert, bis sie auf Stufe 15 die normale Rate erreichen.
  • Abhärtung von Begleitern: Alle Begleiter von Spielern verfügen nun über 100% der Abhärtung ihrer Herren.
  • Manakosten für Zauber: Diese Kosten wurden für fast alle niedrigstufigen Zauberränge gesenkt. Allgemein gesagt: Wenn die Kosten für einen Zauber mit Patch 3.2.0 ab einem höherstufigen Rang niedriger wurden, so kostet dieser Zauber nun auf allen Rängen weniger. Zusätzlich dazu haben Zauber mit reduzierten Zauber- und/oder Wirkungszeiten, die vor Stufe 20 erlernt wurden, weiter reduzierte Manakosten, proportional zu der Reduzierung in Zauberzeit oder Schaden.
  • Abnehmende Wirkung bei Spott: Das System der abnehmenden Wirkung bei Spott wurde überarbeitet, sodass Kreaturen ab sofort erst dann immun gegen Spott werden können, wenn sie 5x von Spott getroffen wurden. Die Dauer des Spotteffekts wird für jeden Spotttreffer um 35% anstatt um 50% reduziert. Zusätzlich dazu werden die meisten Kreaturen überhaupt nicht von der abnehmenden Wirkung von Spott betroffen sein. Kreaturen werden nur dann unter dem Einfluss abnehmender Wirkung von Spott stehen, wenn dieses Verhalten im Kampf für sie vom Designer speziell aktiviert wurde.

PvP

  • Schlachtfelder
    • Erfahrung aus Schlachtfeldern: Die im Schlachtfeld sammelbare Erfahrung basiert jetzt auf der Stufe des Spielers, der Erfahrung sammelt, anstatt auf der höchstmöglichen Spielerstufe in dem Schlachtfeld.
  • Tausendwinter
    • Ihr müsst die folgenden Ränge erreicht haben, um Belagerungsmaschinen bauen oder führen zu können:
      • Rang 1: Katapulte bauen/führen.
      • Rang 2: Verwüster bauen/führen.
      • Rang 3: Belagerungsmaschinen bauen/führen.

Völker: Allgemein

  • Orc- und Trollschamanen haben jetzt ein eigenes Totemdesign.
  • Volksboni: Diese zusätzlichen Vorteile sind neu eingestellt worden, um die Startgesundheit der unterschiedlichen Völker anzugleichen. Alle Völker beginnen mit einem standardisierten Ausdauerwert, außer Orcs, Zwerge und Tauren, die nun mit einem Extra-Ausdauerpunkt ins Spiel starten. Für jede Klasse wurden die Boni und Abzüge auf alle Attribute angepasst, so dass alle Völker im Ganzen über die gleiche Gesamtattributmenge verfügen.

Todesritter

  • Rune des Steinhautgargoyles: Zusätzlich zur derzeitigen Zweihandrune gibt es jetzt auch eine Einhandversion.
  • Talente
    • Unheilig
      • Nacht der Toten: Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 45/90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.
      • Geißelstoß: Überarbeitet. Die Grundfähigkeit verursacht nun 50% Waffenschaden plus einem zusätzlichen Betrag als körperlichem Schaden. Darüber hinaus erleidet das Ziel für jede Krankheit, des Todesritters, die auf dem Ziel wirkt, zusätzlichen Schattenschaden, der 25% des verursachten körperlichen Schadens entspricht.
      • Unheilige Verseuchung: Dieses Talent verursacht nun an Zielen nur 10% des Schadens aus ‘Todesmantel’ als Schaden-über-Zeit.

Druiden

  • Schleichen: Diese Fähigkeit verfügt nicht länger über mehrere Ränge und senkt die Bewegungsgeschwindigkeit um 30%.
  • Wiedergeburt: Die Abklingzeit dieses Zaubers wurde von 20 Minuten auf 10 Minuten gesenkt. Kann nicht in Arenen genutzt werden.
  • Verjüngung: Die Grunddauer aller Ränge dieses Zaubers beträgt nun 15 Sekunden.
  • Talente
    • Gleichgewicht
      • Naturgewalt: Die Gesundheit von Treants wurde erhöht.
    • Wilder Kampf
      • Raubtierschläge: Der Stärkungszauber dieses Talents “Schnelligkeit des Raubtiers” hält nun 5 Sek. lang an.
    • Wiederherstellung
      • Gabe der Erdmutter: Neu gestaltet. Anstatt seines vorherigen Effekts erhöht dieses Talent nun das Zaubertempo und die globale Abklingzeit um 2/4/6/8/10%.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.

Jäger

  • Begleiter aus dem Stall rufen: Die Abklingzeit wurde von 30 auf 5 Minuten gesenkt. Kann nicht in Arenen genutzt werden.
  • Abschreckung: Erhöht bei Aktivierung jetzt auch die Chance, dass Distanzangriffe den Jäger verfehlen, um 100%.
  • Irreführung: Wurde neu gestaltet. Anstatt über eine begrenzte Anzahl von Aufladungen zu verfügen, wird nun ein 4-Sekunden-Timer gestartet, sobald der ‘Irreführung’ nutzende Jäger einen Angriff ausführt, der Bedrohung erzeugt. Während dieser Zeit geht alle vom Jäger erzeugte Bedrohung auf das befreundete Ziel über. Zusätzlich dazu ist es jetzt möglich, dass mehrere Jäger mit Hilfe von ‘Irreführung’ gleichzeitig Bedrohung auf ein und dasselbe befreundete Ziel umleiten.
  • Talente
    • Tierherrschaft
      • Einschüchterung: Sobald der Begleiter des Jägers in Nahkampfreichweite seines Ziels ist, wird der Betäubungseffekt aus ‘Einschüchterung’ nun sofort eingesetzt, anstatt erst mit dem nächsten Hieb oder Angriff des Begleiters.
  • Begleiter
    • Vermeidung: Dieses Talent ist ersetzt worden durch ‘Herdenschlachtung’. Der Begleiter des Jägers erleidet nun automatisch 90% weniger Schaden aus Flächenschaden verursachenden Fähigkeiten, so wie die Begleiter der anderen Klassen. Nicht auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.
    • Ducken: Überarbeitet. Diese Fähigkeit hat nicht länger Einfluss auf die Bedrohung, sondern reduziert stattdessen den vom Begleiter erlittenen Schaden 6 Sekunden lang um 40% und verfügt über eine Abklingzeit von 45 Sekunden. Während ‘Ducken’ aktiv ist, ist die Bewegungsgeschwindigkeit des Begleiters um 50% verringert. ‘Ducken’ verfügt nun nur noch über einen Rang und ist verfügbar, sobald der Begleiter Stufe 20 erreicht hat.
    • Herdenschlachtung: Dieses Begleitertalent hat das Talent ‘Vermeidung’ im Begleitertalentbaum ersetzt (Begleiter von Jägern erhalten dieses Talent automatisch ohne Talentpunkte vergeben zu müssen). ‘Herdenschlachtung’ erhöht den von Begleiter und Jäger verursachten Schaden jedes Mal, wenn der Begleiter mit seinen Fähigkeiten ‘Klaue’, ‘Beißen’ oder ‘Kinnhaken’ einen kritischen Treffer erzielt, für 10 Sekunden um 1/2/3%.
    • Demoralisierendes Kreischen: Die aus dieser Fähigkeit resultierende Senkung der Angriffskraft wurde um 40% angehoben, was dem Maximum an Angriffskraftreduktion anderer Klassen entspricht.
    • Verbessertes Ducken: Überarbeitet. Diese Fähigkeit reduziert jetzt die Bewegungsgeschwindigkeitsverringerung von ‘Ducken’ um 50/100%.
    • Stufenanstieg bei Begleitern: Jägerbegleiter benötigen nun nur 5% der Erfahrung des Jägers um eine Stufe aufzusteigen, anstatt 10%.
    • Giftiges Gespinst: Die Reichweite wurde von 20 auf 30 Meter erhöht.
    • Gespinst: Die Reichweite wurde von 20 auf 30 Meter erhöht.
    • Marderbiss: Dieses Talent wird jetzt aktiviert, wenn ein Begleiter einen kritischen Treffer landet und nicht mehr, wenn das Ziel den Angriffen des Begleiters ausweicht. Zusätzlich dazu müssen für dieses Talent nicht länger Vorbedingungen erfüllt sein.

Magier

  • Talente
    • Arkan
      • Arkane Ermächtigung: Dieses Talent gewährt nun zusätzlich der Gruppe bzw. dem Schlachtzug des Magiers 10 Sekunden lang einen um 1/2/3% erhöhten Schaden, nachdem der Magier einen kritischen Treffer mit ‘Arkane Explosion’, ‘Arkane Geschosse’, ‘Arkanbeschuss’ oder ‘Arkanschlag’ erzielt hat. Dieser Effekt und ‘Wilde Eingebung’ sowie ‘Geweihte Vergeltung’ schließen einander gegenseitig aus.
    • Feuer
      • Druckwelle: Die Manakosten dieses Talents wurden deutlich gesenkt.
      • Brennende Entschlossenheit: Die Dauer der durch dieses Talent gewährten Immunitätsunterbrechung beträgt jetzt 20 Sekunden.
      • Drachenodem: Die Manakosten dieses Talents wurden deutlich gesenkt.
      • Feuerteufel: Wenn dieses Talent ausgelöst wird, wird das nächste Wirken von ‘Flammenstoß’ kein Mana kosten und darüber hinaus ein Spontanzauber sein.
      • Verbessertes Versengen: Der Schwächungszauber dieses Talents ist nicht länger stapelbar, stattdessen wird der volle Effekt mit einem einzigen Wirken von ‘Versengen’ erreicht.
    • Frost
      • Tieffrieren: Dieser Zauber verursacht jetzt mehr Schaden an Zielen, die permanent immun gegen Betäubungseffekte sind.
      • Gefrorener Kern: Durch dieses Talent senken nun auch die kritischen Treffer von ‘Eislanze’ die Zauberzeit des nächsten Wirkens von ‘Frostblitz’ oder ‘Frostfeuer’ des Magiers um 0,4/0,7/1 Sekunden.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.
    • Spiegelbild: Die Gesundheit der Spiegelbilder wurde erhöht.
    • Wasserelementar: Die Manakosten für ‘Wasserblitz’ wurden um 80% gesenkt.

Paladine

  • Talente
    • Schutz
      • Heiliger Wächter: Dieses Talent erhöht nicht länger die Höhe des Schadens, den der Paladin aus ‘Heilige Opferung’ erhält. Stattdessen führt es dazu, dass alle Schlachtzugs- und Gruppenmitglieder 10/20% weniger Schaden erleiden, während ‘Heilige Opferung’ aktiv ist.
      • Heilige Opferung: Überarbeitet. Der Effekt von ‘Heilige Opferung’ wirkt sich nun ausschließlich auf die Gruppe aus und der übertragbare Maximalschaden ist jetzt beschränkt auf 40% der Gesundheit des Paladins multipliziert mit der Anzahl an Gruppenmitgliedern. Zusätzlich dazu ist der Fehler, der dazu geführt hat, dass ‘Heilige Opferung’ trotz des Erreichens des Maximalschadens fortbestand, behoben worden. ‘Heilige Opferung’ wird ab sofort in allen Fällen abbrechen, sobald sein Maximalschadenswert überschritten wurde. Schaden, durch den die Gesundheit des Paladins unter 20% fällt, lässt den Effekt nun vorzeitig enden.

Priester

  • Machtwort: Schild: Dieser Zauber kann nun auf freundliche Ziele gewirkt werden, die sich nicht in der Gruppe oder im Schlachtzug befinden.
  • Talente
    • Schatten
      • Verbesserte verschlingende Seuche: Anstatt 5/10/15% verursacht der Zauber nun 10/20/30% seines gesamten regelmäßigen Schadens sofort.
      • Gedankenschinden: Die Reichweite dieser Fähigkeit wurde von 20 auf 30 Meter erhöht.
      • Schattengestalt: Durch dieses Talent profitieren nun auch ‘Verschlingende Seuche’, ‘Schattenwort: Schmerz’ und ‘Vampirberührung’ von Tempowertung. Sowohl die Regelmäßigkeit als auch die Dauer des Effekts werden von Tempo beeinflusst. Zusätzlich wurden die Manakosten dieses Zaubers von 32% auf 13% des Grundmanas verringert.
      • Vampirumarmung: Anstatt ein Ziel zu schwächen, verleiht dieses Talent nun einen Stärkungszauber von 30 Minuten Dauer, der nicht gebannt werden kann. Außerdem wird nur Heilung für Schattenschadenszauber an Einzelzielen generiert.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.

Schurken

  • Beidhändigkeit: Schurken haben jetzt von Stufe 1 an Kenntnisse in dieser Fähigkeit.
  • Verstohlenheit: Diese Fähigkeit verfügt ab sofort nicht mehr über verschiedene Ränge. Wenn diese Fähigkeit aktiviert ist (ab Stufe 1 erhältlich), ist es dem Schurken möglich, sich mit einer Bewegungsgeschwindigkeit von 70% zu bewegen.

Schamanen

  • Totem der Feuernova: Dieses Totem wurde durch einen neuen Zauber ersetzt, ‘Feuernova’, der mit denselben Rängen zur Verfügung steht wie das alte Totem der Feuernova. Bereits bestehende Charaktere werden anstelle des Totems automatisch diesen neuen Zauber erlernen. Bei aktivem Feuertotem wird es Schamanen möglich sein, ‘Feuernova’ (Feuermagie) zu nutzen, um denselben Flächenschaden zu verursachen wie das alte Totem der Feuernova aus dem aktiven Feuertotem, allerdings wird nun kein Totem mehr verbraucht. ‘Feuernova’ aktiviert beim Einsatz eine globale Abklingzeit von 1,5 Sekunden und hat eine Zauberabklingzeit von 10 Sekunden. Der Zaubernde muss sich in einem Umkreis von 30 Metern um das Totem befinden, um diese Fähigkeit anwenden zu können – Sichtkontakt zum Totem ist hierfür aber keine Bedingung.
  • Reinkarnation: Die Abklingzeit dieses Zaubers wurde von 60 Minuten auf 30 Minuten verringert.
  • Talente
    • Elementarkampf
      • Verbessertes Totem der Feuernova: Umbenannt zu ‘Verbesserte Feuernova’. Dieses Talent gewährt dem Zauber nun einen zusätzlichen Schaden von 10/20% und senkt die Abklingzeit um 2/4 Sekunden.
    • Verstärkung
      • Griff der Erde: Dieses Talent reduziert jetzt auch die Abklingzeit der Totems der Steinklaue und der Erdbindung um 15/30%.
    • Wiederherstellung
      • Verbesserte Reinkarnation: Dieses Talent reduziert jetzt die Abklingzeit von ‘Reinkarnation’ um 7/15 anstatt um 10/20 Minuten. ‘Reinkarnation’ kann nicht in der Arena benutzt werden.

Hexenmeister

  • Seelenstein erschaffen: Sowohl die Abklingzeit dieses Zaubers als auch die Dauer seines Stärkungseffekts wurden von 30 Minuten auf 15 Minuten verringert. Kann nicht in Arenen genutzt werden.
  • Talente
    • Gebrechen
      • Verbesserter Teufelsjäger: Dieses Talent reduziert jetzt auch die Abklingzeit der Fähigkeit ‘Schattenbiss’ des Teufelsjägers um 2/4 Sekunden.
      • Schattenbeherrschung: Dieses Talent erhöht jetzt auch den von der Teufelsjägerfähigkeit ‘Schattenbiss’ verursachten Schaden um 3/6/9/12/15%.
    • Dämonologie
      • Dezimierung: Überarbeitet. Wenn ein Ziel, dessen Gesundheit bei 35% oder weniger liegt, von ‘Schattenblitz’, ‘Verbrennen’ oder ‘Seelenfeuer’ getroffen wird, so ist die Zauberzeit von ‘Seelenfeuer’ 8 Sekunden lang um 20/40% reduziert. Unter dem Effekt von ‘Dezimierung’ gewirkte ‘Seelenfeuer’ kosten keine Splitter.
      • Dämonischer Pakt: Dieses Talent erhöht jetzt auch den Zauberschaden des Hexenmeisters um 1/2/3/4/5%.
      • Geschmolzener Kern: Neu gestaltet. Dieses Talent erhöht jetzt die Dauer von ‘Feuerbrand’ um 3/6/9 Sekunden und gewährt eine Chance von 4/8/12%, dass der Effekt von ‘Geschmolzener Kern’ zur Anwendung kommt, wenn ‘Verderbnis’ Schaden verursacht. Der Effekt von ‘Geschmolzener Kern’ verbessert die nächsten 3 Zauber ‘Verbrennen’ oder ‘Seelenfeuer’, die innerhalb von 15 Sekunden gewirkt werden (‘Verbrennen’: der verursachte Schaden wird um 6/12/18% erhöht und die Zauberzeit um 10/20/30% gesenkt; ‘Seelenfeuer’: der verursachte Schaden wird um 6/12/18% erhöht und die Chance auf einen kritischen Treffer um 5/10/15% erhöht). Zusätzlich dazu hat ‘Geschmolzener Kern’ nun einen neuen Zaubereffekt.
    • Zerstörung
      • Feuersbrunst: Überarbeitet. Dieses Talent verbraucht nun einen auf dem feindlichen Ziel liegenden ‘Feuerbrand’- oder ‘Schattenflamme’-Effekt, um Schaden zu verursachen, der dem eines 9-sekündigen ‘Feuerbrand’- oder 8-sekündigen ‘Schattenflamme’-Zaubers entspricht, und erzeugt über 3 Sekunden zusätzlichen Schaden, der dem eines 3-sekündigen ‘Feuerbrand’- oder 2-sekündigen ‘Schattenflamme’-Zaubers entspricht. Zusätzlich dazu können durch den regelmäßigen Schaden von ‘Feuersbrunst’ kritische Treffer an dem betroffenen Ziel verursacht werden.
      • Verderben: Dieses Talent erhöht jetzt den Schadensbonus von kritischen Treffern des Wichtelzaubers ‘Feuerblitz’ um 100%.
  • Begleiter
    • Vermeidung (passiv): Senkt jetzt den Schaden, den Begleiter durch Flächeneffekte erleiden, um 90%, ist aber nicht mehr auf Schaden aus Flächeneffekten anwendbar, den andere Spieler verursachen.
    • Verdammniswache/Höllenbestie: Diese Begleiter verfügen jetzt automatisch über ‘Vermeidung’ wie alle anderen Hexenmeisterbegleiter.
    • Schattenbiss: Diese Begleiterfähigkeit verursacht jetzt 15% erhöhten Schaden für jeden auf das Ziel wirkenden Effekt des Hexenmeisters, der Schaden über Zeit verursacht.
    • Wichtel beschwören: Diese Fähigkeit ist jetzt ab Stufe 1 beim Lehrer erlernbar und benötigt nicht länger eine Quest als Lernvoraussetzung.

Krieger

  • Siegesrausch: Diese Fähigkeit ist jetzt ab Stufe 6 erlernbar.
  • Talente
    • Schutz
      • Schadensschild: Diese Fähigkeit löst nicht länger Chance-bei-Treffer-Effekte beim Krieger oder dem Gegner aus, wenn getroffen wird.

Benutzerinterface

  • Viele der voreingestellten Benutzerinterfaceoptionen wurden geändert, um neuen Spielern den Einstieg zu erleichtern. Bereits vorhandenen Spielern, die neue Charaktere erstellen, ist zu raten, sich die Interfaceoptionen noch einmal anzusehen, falls ein Unterschied zu den alten Voreinstellungen zu merken ist.
  • Questverfolgung
    • Dieses System befindet sich derzeit in der Entwicklung und ist noch nicht hundertprozentig funktionsbereit.
  • Suche nach Gruppe
    • Diese Funktion wird zurzeit überarbeitet und verbessert und steht derzeit nicht zum Test bereit.
  • Stärkungs- und Schwächungszauber: Hierbei handelt es sich um eine neue Sektion im Interfacemenü.
    • Neue Option – Wirkbare Schwächungszauber: Wird diese Option aktiviert, werden nur jene Schwächungszauber angezeigt, die auf ein feindliches Ziel gewirkt wurden.
    • Neue Option – Stärkungszauberzusammenfassung: Wird diese Option aktiviert, wird ein Kästchen neben der Minikarte angezeigt, in der Stärkungszauber zusammengefasst werden. Platziert werden dort mithilfe eines Filters selektierte, äußerst kurz und lang anhaltende Stärkungszauber (wie z. B. ‘Erfrischung’, bzw. ‘Gebet der Seelenstärke’). Symbole werden hier gestapelt, können jedoch eingesehen werden, indem man den Mauszeiger über das Kästchen bewegt. Lang anhaltende Stärkungszauber werden kurz bevor sie enden von dort entfernt. Darüber hinaus gibt es Stärkungszauber, die immer angezeigt werden. Die Kriterien hierfür sind: wichtige Procs (z. B. ‘Die Kunst des Krieges’, ‘Blitzüberladung’); wichtige Abklingzeiten (z. B. ‘Kampfrausch’/'Heldentum’, ‘Einäschern’); begrenzte Reichweite (z. B. Totems und Paladinauren).
  • Tutorial-System: Die Tutorial-Popups sind nun größer, beinhalten Bilder und verweisen Spieler nun besser auf die relevanten Stellen oder Elemente auf dem Bildschirm. Zusätzlich dazu wurden eine Reihe neuer Tooltips hinzugefügt, während einige schon vorhandene nun an situationsgerechteren Stellen auftauchen, um neuen Spielern den Einstieg zu erleichtern.
  • Dungeon- & Schlachtzugsschwierigkeitsanzeige: Die Schwierigkeitseinstellungen einer Gruppe oder eines Schlachtzugs sind nun über ein Symbol an der Minikarte erkennbar.
  • Entzauberungssystem für Gruppen: Zusätzlich zu den Würfeloptionen ‘Bedarf’ und ‘Gier’ verfügen Spieler über die Wahlmöglichkeit, einen Gegenstand entzaubern zu lassen. ‘Entzaubern’ funktioniert genauso wie ‘Gier’ mit der Ausnahme, dass, sollte ein Spieler den Wurf auf ‘Gier’ gewinnen, dieser stattdessen die entzauberten Materialien erhält. Spieler, die ‘Bedarf’ wählen, werden im Gegenzug zu Spielern, die ‘Gier’ oder ‘Entzaubern’ gewählt haben, ausnahmslos bei der Gegenstandsvergabe bevorzugt.
  • Lag-Meldungen: Spieler können jetzt über das Menü ‘Wissensdatenbank und Hilfe’ hohe Latenzen oder Lag melden.
  • Namensplaketten von Einheiten
    • Die Entfernung, aus der Namensplaketten von Einheiten angezeigt werden, wurde um 40 Meter erhöht.
    • Namensplaketten von Einheiten unterliegen jetzt in bestimmten Situationen Sichtlinien-Beschränkungen (dies gilt nicht für Objekte wie Arenasäulen oder -brücken).
    • Spieler können jetzt die Einstellungen für Namensplaketten von Einheiten im Bereich ‘Namen’ des Interface-Menüs auswählen.
      • Die Namensplaketten von freundlich/feindlich gesinnten Begleitern können aktiviert/deaktivert werden.
      • Die Namensplaketten von feindlichen Totems können aktiviert/deaktiviert werden (die von freundlichen Totems werden nie angezeigt).
      • Spieler haben die Wahl, ob das Überlappen von Namensplaketten von Einheiten möglich sein soll oder nicht.
    • Die Namensplaketten von Tieren werden niemals angezeigt.
  • Nicht auf Zaubern basierende Verfolgungsoptionen (z. B. Händlerpositionen) werden beim Ausloggen nicht mehr zurückgesetzt.
  • Jedes Gruppenmitglied kann nun Ziele markieren (dies gilt nicht für Schlachtzugsgruppen).
  • Nutzer werden nun gewarnt, wenn die Talentpunkte eines Charakters aufgrund eines neuen Patchs zurückgesetzt wurden.
  • Der Befehl /titelfestlegen (/settitle) wurde hinzugefügt.
  • “Questtext sofort anzeigen” ist nun die Standardeinstellung.
  • Dem Kalenderinterface wurde der Status “Vorläufig” als Antwort auf Einladungen hinzugefügt.
  • Spieler unter Stufe 10 können nicht mehr in einen Schlachtzug aufgenommen werden.
  • Die Länge der Ignorierliste wurde auf 50 Plätze erhöht und entspricht somit der Länge der Freundesliste.
  • Für spezielle Bossbegegnungen wurden UI-Elemente hinzugefügt.
  • Neben der Minikarte wurde ein UI-Element hinzugefügt, dass den Dungeon anzeigt, in dem sich der Charakter befindet (Heroische Dungeons für 10 und 25 Spieler werden beispielsweise mit einem Schädel-Symbol angezeigt).
  • Die für die Questabgabe erhaltene Erfahrung wird nun neben den Questbelohnugen angezeigt.
  • Für den Kauf von Stallplätzen gibt es nun ein Bestätigungsfenster.
  • Makro-Änderungen
    • Das Symbol “@” wurde als Synonym für “target=” hinzugefügt. Anwendungsbeispiel: “/wirken [@focus] Blitzheilung”.
    • Neue Makro-Bedingungen: “vehicleui” (wenn der Spieler ein Fahrzeug-UI steuert) und “unithasvehicleui” (wenn das Ziel des Makros ein Fahrzeug-UI steuert).
  • Änderungen für Autoren von Addons
    • “registerForClicks” wurde zu den XML-Buttons hinzugefügt.
    • “MouseIsOver” wurde für erhöhte Effizienz in eine “C”-Funktion umgewandelt (z. B. /dump PlayerFrame:IsMouseOver() ).
    • Wenn eine Addon-Datei geladen wird, werden der Name des Addons und eine Addon-Tabelle durch ‘…’ gefiltert. Die gleiche Addon-Tabelle wird an jede Datei weitergegeben, die durch eine bestimmte TOC-Datei geladen wird (z. B. im Kopf einer Lua-Datei: “local addonName, addonTable = …;”).
    • Das Attribut “motionScriptsWhileDisabled” wurde zu den Buttons hinzugefügt. Dadurch können “OnEnter” und “OnLeave” ausgelöst werden, während der Button deaktiviert ist.
    • “GetFileHeight()” und “GetFileWidth()” wurden zu den Texturobjekten hinzugefügt. 0 wird als Wert genutzt, wenn keine Texturdatei mit der Textur verlinkt ist.
    • Es ist nun möglich eine Liste der abgeschlossenen Quests über “QueryQuestsCompleted()” abzufragen und dann auf das Event “QUEST_QUERY_COMPLETE” zu warten, um dann “etQuestsCompleted(<luatable>)” aufzurufen.
  • Weitere Angaben zu Lua- und XML-Veränderungen können im Forum “Interfaceanpassung” (auf Englisch) nachgelesen werden.

Grafik

  • Der D3D-Grafik-Engine ist eine neue Funktion hinzugefügt worden, um das Texturenmanagement zu verbessern (im Besonderen für Nutzer von Windows XP. Derzeit ist sie als Standardeinstellung auf den PTRs aktiviert. Weitere Informationen finden sich im Forum: Testrealm (PTR).

Berufe

  • Verzauberkunst
    • Waffenverzauberung – Schwarzmagie: Diese Verzauberung erhöht nun manchmal die Tempowertung des Zaubernden anstatt das Ziel mit einem Schaden-über-Zeit-Effekt zu belegen. Außerdem wird es nun durch das Treffen mit jedwedem Schadenszauber ausgelöst anstatt durch das Verursachen von Schaden mit einem Zauber.
    • Waffenverzauberung – Unheilig: Diese Verzauberung verursacht jetzt zusätzlich zu seinem ursprünglichen Effekt auch Schattenschaden.
  • Erste Hilfe
    • Die Ausbildungskosten für die meisten Verbände wurde gesenkt.
  • Fischen
    • Der brandneue Angelwettstreit der Kalu’ak ist nach Nordend gekommen – ein Wettkampf, bei dem man nicht nur seine Angelkünste unter Beweis stellen muss, sondern auch eine gute Portion Glück benötigt! Spieler können jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr den Versuch starten, den schwer zu fangenden Schwarzspitzenhai an den Haken zu bekommen. Ältester Reinwasser sitzt eine Stunde lang in Dalaran und wartet auf denjenigen unter den besten Anglern, der am schnellsten mit dem Hai zurückkommen wird. Jener Anglerchampion, der ihm als Allererster den Fang bringt, wird eine angemessene Belohnung erhalten. Allerdings werden selbst Nachzügler gerecht belohnt werden, wenn sie den Schwarzspitzenhai rechtzeitig zurückbringen. Man sagt, dass die Lieblingsspeise dieser Haie die winzigen Pygmäenschiffshalter sind – vielleicht sollte man also in ihren Gewässern die Angelschnur auswerfen.
  • Bergbau
    • Verzaubertes Thorium: Diese Fähigkeit nutzt nun die Bergbaufertigkeit und kann auf Fertigkeitsstufe 250 vom Lehrer erlernt werden.

Quests

  • Erzmagier Lan’dalock in Dalaran bietet ab sofort wöchentliche Schlachtzugsquests an. Jeden Dienstag um 3 Uhr morgens (PST – Pacific Standard Time) bzw. 12 Uhr mittags (CET – Central European Time) wählt der Rat der Sechs ein strategisches Ziel aus, das es zu vernichten gilt und sich an einem dieser Orte befindet: das Obsidiansanktum, Naxxramas, das Auge der Ewigkeit, Ulduar, die Prüfung des Kreuzfahrers oder die Eiskronenzitadelle.
  • Bei den verschiedenen Eiskronenbomberquests bei Aldur’thar: Dem Tor der Verwüstung ist es Spielern jetzt möglich, mitten im Flug den Schleudersitz in ihrem Bomber zu benutzen. Ein Rettungswagen transportiert den Charakter anschließend zurück in die Sicherheit der infragrünen Plattform.
  • Azurblaue Drachen und Großdrachen schlagen jetzt zurück, wenn sie von Charakteren angegriffen werden, die keine Verteidiger des Wyrmruhtempels reiten.
  • Zerbrechliche Klagegeister, Questkreaturen, die in der täglichen Quest der Söhne Hodirs “Heiß und kalt” zu bekämpfen sind, wirken nicht länger ‘Schildschlag’.

Erfolge

  • Die Erfolge für das Erreichen eines ehrfürchtigen Rufs bei den Fraktionen der Kriegshymnenschlucht, des Arathibeckens und des Alteractals, wurden von ihrem jeweiligen “Meister der/des”-Meta-Erfolg getrennt. Diejenigen, die einen ehrfürchtigen Ruf bei diesen Fraktionen erreichen, erhalten nun spezielle Titel.
  • Der Erfolg “Die Party ist vorbei” wurde entfernt und ist nicht länger Bestandteil des Meta-Erfolgs “Ruhm des Helden”.
  • “Meisterangler des Schlingendorntals” wurde in “Meisterangler von Azeroth” abgeändert und kann entweder durch einen Sieg im Angelwettstreit der Kalu’ak oder beim Anglerwettbewerb im Schlingendorntal erhalten werden.

Ruf

  • Das Erhalten von Rufpunkten beim Äschernen Verdikt in der Eiskronenzitadelle Ruf ermöglicht es Spielern, erweiterungsfähige Ringe von Ormus dem Reuvollen zu bekommen. Spieler können zu jedem Zeitpunkt innerhalb des Erweiterungspfads die Art des Rings (Nahkampf, Zauberer, Tank, Heiler) für 200 Gold wechseln.
  • Der Prozess der Rufsteigerung wurde für die folgenden Fraktionen um ca. 30% erhöht:
    • Der Argentumkreuzzug
    • Der Vorposten der Allianz
    • Die Expedition der Horde
    • Die Kirin Tor
    • Die Ritter der Schwarzen Klinge
    • Die Söhne Hodirs
    • Der Wyrmruhpakt
  • Die von den Söhnen Hodirs vergebenen Quests geben jetzt mehr Gesamtrufpunkte.
  • Höchststufige, fraktionsbezogene Verzauberungen für Helm und Schultern sind jetzt als accountgebundene Gegenstände erhältlich, für die, wenn sie einmal erworben sind, keine Fraktion mehr genutzt werden muss (für den Erwerb benötigen sie allerdings noch immer die entsprechende Fraktionsstufe).
  • Rufauszeichnungen können nun für jeweils 1 Emblem des Triumphs erworben werden.

Gegenstände

  • Arena-Setboni: Der Setbonus für das Tragen von zwei Setteilen jeglichen Arenasets in Wrath of the Lich King verleiht nun 100 Abhärtung und 29 Zaubermacht, bzw. 50 Angriffskraft. Der aktuelle Bonus für das Tragen von vier Setteilen wird beibehalten, verleiht nun jedoch zusätzlich 88 Zaubermacht, bzw. 150 Angriffskraft.
  • Tier-9-DPS-Set des Todesritters – Bonus für 4 Setteile: Dieser Setbonus gewährt nicht länger ‘Frostfieber’ eine Chance, kritisch zu treffen. ‘Blutseuche’ wird diese Chance jedoch weiterhin gewährt.
  • Glyphen
    • Todesritter
      • Glyphe ‘Eisige Berührung’: Anstatt zusätzliche Runenmacht zu gewähren, lässt diese Glyphe nun ‘Frostfieber’ 20% zusätzlichen Schaden verursachen.
    • Druiden
      • Glyphe ‘Verjüngung’: Diese Glyphe ermöglicht es, dass das Tempo des Druiden die Zeit zwischen regelmäßigen Heilungseffekten von ‘Verjüngung’ verringert.
    • Magier
      • Glyphe’Verbessertes Versengen’: Wurde umbenannt zu Glyphe ‘Versengen’. Diese Glyphe erhöht jetzt den Schaden von ‘Versengen’ um 20%.
      • Glyphe ‘Ewiges Wasser’: Diese Glyphe ermöglicht es, Wasserelementare zu beschwören, der unendlich lange vorhält. Allerdings wird nicht länger ‘Eiskälte’ gewirkt.
    • Priester
      • Glyphe ‘Gedankenschinden’: Diese Glyphe erhöht jetzt den von ‘Gedankenschinden’ verursachten Schaden um 10%, wenn das Ziel mit ‘Schattenwort: Schmerz’ belegt ist.
      • Glyphe ‘Schattenwort: Schmerz’: Die regelmäßigen Schadensticks von ‘Schattenwort: Schmerz’ stellen mit dieser Glyphe jetzt 1% des Grundmanas des Priesters wieder her.
      • Glyphe ‘Schatten’: Während sich der Priester in Schattengestalt befindet, lässt diese Glyphe für 10 Sekunden unregelmäßige kritische Zaubertreffer die Zaubermacht um 30% (vormals 10%) der Gesamtwillenskraft des Priesters erhöhen.
    • Schamanen
      • Glyphe ‘Totem der Feuernova’: Umbenannt zu Glyphe ‘Feuernova’. Diese Glyphe reduziert nun die Abklingzeit von ‘Feuernova’ um 3 Sekunden.
    • Hexenmeister
      • Glyphe ‘Aderlass’: Der Effekt dieser Glyphe hat jetzt eine Chance, ‘Dunkler Pakt’ zu aktivieren, wenn sie benutzt wird.
      • Glyphe ‘Schneller Verfall’: Diese Glyphe ermöglicht es, dass das Tempo des Hexenmeisters die Zeit zwischen regelmäßigen Schadenseffekten von ‘Verderbnis’ verringert.
    • Krieger
      • Glyphe ‘Siegesrausch’: Diese Glyphe erhöht jetzt die Chance auf einen kritischen Treffer von ‘Siegesrausch’ um 70%, unabhängig davon, bei wie viel Prozent die verbleibende Gesundheit des Ziels liegt.
  • Jungtiere: Springende, Huschende, Scharfzähnige und Ravasaurusjungtiere können nicht länger bei den entsprechenden seltenen Kreaturen gefunden werden. Stattdessen spawnen jetzt seltene Nester, die diese Jungtiere beherbergen. So kann das springende Jungtier ab sofort in Takks Nest gefunden werden und nicht mehr bei Takk dem Springer.
  • Tier-9-Set des Schamanen – Bonus für 4 Setteile (Elementar): Dieser Setbonus belegt nun, wenn ‘Lavaexplosion’ Schaden verursacht, das Ziel mit einem Effekt, der Schaden über Zeit verursacht, anstatt den Radius der Lavaexplosion zu erhöhen.

Fehlerbehebungen

  • Gegenstände
    • Glyphe ‘Feuerbrandfalle’: Erhöht den Schaden jetzt auf korrekte Art und Weise um 100%.
  • Klassen
    • Druiden
      • Infizierte Wunden: Diese Fähigkeit wird nicht länger als zur “Magische Verteidigung”-Kategorie gehörend betrachtet; das bedeutet, dass Zaubertrefferwertung hier nicht länger bei der Anwendung berücksichtigt wird.
      • Anmut der Natur: Der Tooltip gibt jetzt korrekt an, dass dieser Zauber nicht durch regelmäßige kritische Zaubertreffer aktiviert wird.
    • Jäger
      • Erschütterndes Sperrfeuer: Diese Fähigkeit ist nicht länger von Zauberreflexion betroffen.
      • Kein Entkommen: Diese Fähigkeit ist nicht länger stapelbar und funktioniert jetzt nur für den Jäger.
    • Magier
      • Flammenstoß: Einige Ränge dieses Zaubers hatten eine inkorrekte Zauberzeit von 3 Sekunden. Alle Ränge haben nun eine Zauberzeit von 2 Sekunden.
    • Priester
      • Inspiration: Der Tooltip gibt jetzt korrekt an, dass der Zauber auch mit ‘Gebet der Besserung’ funktioniert.
      • Gedankenschinden: Der Tooltip zu Rang 1 wurde korrigiert, um den richtigen Schadens- und Verlangsamungseffekt wiederzugeben.
    • Hexenmeister
      • Fluch der Elemente: Rang 4 wurde von 10 auf 11% angehoben.
      • Seelendieb: Dieser Zauber verursacht nun den vierfachen normalen Schaden für alle Ränge. Zuvor galt das nur für Rang 6 und darüber.
      • Leiden (Leerwandler): Die Ränge 5-8 hatten einen inkorrekten Spottradius von 5 Metern. Dies wurde auf 10 Meter korrigiert.

Kategorisiert unter: DownloadsPatchesWorld of Warcraft

Tags:

Über den Autor: Ich glaube meine allgemeine Schreibweise, der Sarkasmus und meine besonders dummen Rechtschreibfehler sagen genug über mich aus. Ich schreibe die Texte auf diesem Blog so menschlich wie ich es selbst bin.

RSSKommentare (3)

Kommentar schreiben | Trackback URL  |  zum Seitenanfang

  1. l.kurz sagt:

    bin schon gespannt darauf.
    klingt so cool.
    danke für die ausführliche info!

    gruß

  2. CrawlingWiz sagt:

    Hmm also bei PDK haben sie das auch gemacht das sie den downloader 2-4 wochen vorher anschmeissen das ist warscheinlich a zeichen^^

  3. Flo sagt:

    Bin mal gespannt…auch gerade am downloaden ;)

    MfG

Kommentar schreiben

Wenn du ein Avatar haben möchtest, geh und hol dir ein Gravatar.