RSSRSS

Der Klimaschwindel fliegt auf

21 November, 2009 | | Kommentare 99 |

Der Klimaschwindel

Der Klimaschwindel

Habt ihrs schon mitbekommen? Schon seit Jahren möchte man uns einprügeln, dass sich die Erde, hinsichtlich der letzten tausend Jahre, mal wieder erwärmt und wir vielleicht schon kurz vor dem totalen Kollaps stehen. Nun haben sich Hacker jedoch ein paar Datensätze und Mails geklaut, die eindeutig beweisen, dass man den Klimawandel nur erfunden hat.

Das Thema ist bereits in amerikanischen Blogs sehr heiß angelaufen und auch der Mainstream kann diesem Sturm derzeit nur noch wenig standhalten. So gewinnt die Nachricht zunehmend an Aufmerksamkeit und jeder Blogger sollte sich dazu berufen fühlen, diese Nachricht zu verbreiten.

Laut „Watts Up With That” haben sich Hacker Zugriff zu Daten und E-Mails vom Klimaforschungsinstitut Hadly Climatic Research Unit (CRU) verschafft und sind dabei auf die brisante Erkenntnis gekommen, dass man Daten manipuliert und zurückgehalten hat, um die Menschheit von der Erderwärmung zu überzeugen. Man kann es sich also so vorstellen, dass alles was gegen eine Erderwärmung spricht zurückgehalten wurde.

Ein paar sehr schöne Beispiele für den E-Mail-Verkehr beim CRU findet ihr auf homo homini lupus. Laut dem Environmental Capital Blog des Wallstreet Journals, wurden die geklauten Datensätze und Mails von Offiziellen des CRUs als Echtheit der Daten bestätigt.

Wozu nun dieser zweifelhafte Klimewandel? Am Besten ihr macht euch selbst auf in die Weiten des Internets und sucht nach Antworten. Vielleicht hilft es euch, wenn ihr mal nach Steuern für CO2-Austoß googelt oder ihr denkt darüber nach, wie der Klimawandel unser alltägliches Leben langsam beginnt zu bestimmen.

Interessant könnten auch die Ansätze Obamas für den Klimawandel sein, die euch in diesem Video wirklich schonend beigebracht werden. Die Dokumentation dauert allerdings etwas längert.

Kategorisiert unter: InternetKranke WeltNachrichtenPolitikSonstiges

Tags:

Über den Autor: Ich glaube meine allgemeine Schreibweise, der Sarkasmus und meine besonders dummen Rechtschreibfehler sagen genug über mich aus. Ich schreibe die Texte auf diesem Blog so menschlich wie ich es selbst bin.

RSSKommentare (99)

Kommentar schreiben | Trackback URL  |  zum Seitenanfang

  1. Wolf sagt:

    Hab eh nie an den mist geglaubt :D

    • Reborn_G0D sagt:

      naja ich glaub bisschen is schon was dran
      autos verschmutzen die umwelt stark

      man darf sowas halt nicht zu eng sehen sonder mit allen aspekten , klar ausgenutzt wird es auf jedenfall
      wo wird denn nich versucht noch geld rauszupressen

      das war von vornerein klar
      rumflamen brauch man deswegen echt nich

      intressant wärs trotzdem zu sehen wie die öffentlichkeit darauf reagiert falls es überhaupt ein stück weit bekannt wird oder obs weiterhin nur im internet bleibt

      es gibt ja leute die glauben an den klima wandel (barack obama :D wuhu :D ) und nehmen wir mal das momentane wetter
      bei uns ist es so warm das man nur mit tshirt/pulli rausgehen kann ich glaub das war um die jahres zeit noch nie so ganz

      ps. wolf das war jetz nich auf deins bezogen wollte nur oben sein ;D

  2. KarateTiger sagt:

    ist doch klar, das die sowas sagen….

    jeder kauft dann neue energie sparende geräte und das bringt umsatz!!!!

    das ist nur ein geld geschäft

  3. rosefurcht sagt:

    Das is ja mal dickes Ding …wem kann man heute noch vertrauen frag ich mich da XD

  4. God_of_War sagt:

    Also von der Doku halte ich nichts.

  5. Vader2 sagt:

    Mal im ernst ich habe es bis jetzt noch nie erlebt das es im November so war ist wie jetzt … 17 Grad ist es bei uns und nachts 15 das ist KRANK im November.

  6. Timma sagt:

    omg, pain die qualität der beiträge nimmt auch ab …..
    Erst machst du für die piratenpartei werbung ohne scheinbar überhaupt etwas von Politik zu verstehen. Nur weil du dich darüber freust, dass ein paar internetfreaks eine partei gegründet haben. Das deren Parteiprogramm völlig unzulänglich ist und absolut gefährlich (wenn sie gewählt worden wäre) interessiert scheinbar nicht.
    (auch wenn ich es gut finde das du auf der demo in berlin: freiheit statt angst warst)

    Und jetzt schnekst du deinen glauben ein paar internetfreaks aus amerika die irgendwo durch irgendwelche illegalen handlungen daten beschafft haben die schlicht und einfach NICHTS aussagen.
    Das inzwischen alle Länder der welt den Klimawandel anerkenne, ist für dich scheinbar unwichtig.
    Und das tun diese Länder sicherlich nicht gerne, denn das bedeutet investitionen in unsere Umwelt, welche der Wirtschaf und der Bevölkerung direkt nichts bringen. Sondern lediglich derm erhalt unseres Planeten dienen.

    • ThE_PaiN sagt:

      Die Wirtschaft profitiert vom Klimawandel. Das eine Regierung durch Lobbyismus kontrolliert wird, sollte auch dir nichts neues sein. Ich glaube keiner Regierung, in der man Schweinegrippe so hyped, dass die Menschen davor genausoviel Angst haben wie vor Terrorismus (der übrigens genausowenig existiert).

      An deiner Stelle würde ich der Regierung keinerlei Vertrauen schenken.

      • Timma sagt:

        glaub mir ich schenk der regierung kein vertrauen :-D
        und ich muss dir in allen von dir eben genannten punkten recht geben aber ich glaub dennoch an den klimawandel, denn dieser wird ausnahmsweise mal nicht von der regierung propagiert sondern von sehr vertrauenswürdigen non-governmental-organisations logisch dargelegt. Ich kann nur auf meinen nachredner verweisen. –>

        • ThE_PaiN sagt:

          In etwa so wie die Schweinegrippe von “sehr vertrauenswürdigen non-governmental-organisations logisch dargelegt” wurde. Naja okay, das ist immerhin eine globale Bedrohung und tötet auch jeden Tag ein paar tausend Menschen… achne, das war ja ne andere Krankheit^^.

          Ein gewisser Wandel des Klimas ist das normalste der Welt. Je nach Sonnenaktivität wurde es mal wärmer und kälter auf diesem Planeten. Es war schon deutlich wärmer und kälter auf der Erde… wir können daran nichts ändern und es einfach nur austragen. Ist doch toll wenn mal wieder ne Eiszeit einkehrt ;o Endlich sind die Menschen wieder auf sich selbst gestellt und müssen anfangen “selbst zu denken”.

          • ZirkusRisk sagt:

            wollte nur mal kurz anmerken das die schreinegrippe für normale menschen nicht gefählich ist, jediglich für immun geschwächte (zb Krebs Patienten etc.) kann sie gefährlich werden! alles bisher verstorbenen schweinegrippe patienten hatte in irgenteinerweise eine vorerkrankung die die haupt todesursache war
            und btw. ich weiß es gehört grad nicht hierher aber ich rate jedem davon ab sich dieser impfung zu unterziehen da dieser impfstoff noch aus dem 2. weltkrieg ist und weit aus mehr schaden anrichtet als das er nutzen hat (zb macht es die knochen im alter kaputt)

            • bigimot sagt:

              Die Schweinegrippe ist gar nicht mal so schlimm…
              Ich hatte sie, die letzte Woche war ich Krankgeschrieben von meinem Hausarzt, jedoch war die Schweinegrippe wie jede andere “normale” Grippe. Es gibt schon einige Unterschiede aber keine grandiose.

              Es sterben jährlich bis zu 15.000 Menschen an der normalen Grippe.

              Wenn man bedenkt wie viele an der Schweinegrippe gestorben sind, dann ist die normale Grippe viel gefährlicher.

              • ZirkusRisk sagt:

                jeder der im moment eine grippe hat, hat die schweinegrippe (ich hatte sie auch vor 2 wochen) denn die schweinegrippe is dominanter als die normale sodass die normale momentan garnich existiert bzw nur in seltenen fällen

  7. Wischmop sagt:

    “die eindeutig beweisen, dass man den Klimawandel vielleicht nur erfunden hat.”

    eindeutig vielleicht. Selten so gelacht.
    Es sollte doch nicht einfach nur auf die Wissenschaftler gehört werden. Das ist schon klar. Aber die Leute mit ein bisschen Verstand sollten wohl so langsam merken, dass wir gewaltige Scheiße hier auf der Erde fabrizieren. Da können wir unser Gewissen auch noch so oft mit solchen Blogeinträgen beruhigen.

    Ist es etwa natürlich, dass so viele Schadstoffe in die Atmosphäre verteilt werden? Meinst du das gabs schon einmal und ist der natürlich Lauf der Erde. Wer war das denn bitte das letzte Mal? Haben die Dinosaurier zu viel gepupst oder was?

    Just my two cents.
    PEACE!

    • ThE_PaiN sagt:

      Use Google. Es gibt eine Studie die belegt, dass unser sämtlicher CO2 Austoß ohne große Probleme von der Natur (Pflanzen) ausgeglichen wird. Ob CO2 überhaupt unser Klima beeinflussen kann ist eine Frage, die du dir ebenfalls stellen solltest.

      • Timma sagt:

        es gibt 100 von studien, welche übrigens meist von der industrie bezahlt werden (soviel zum lobbyismus)und nur wenige sind ganz unabhängig.
        das ist eine interessante liste: http://www.klimawandel-global.de/klimawandel/ubersicht-aktuelle-wissenschaftliche-studien-zum-klimawandel/
        aber ehrlich gesagt glaub ich da lieber greenpeace als vattenfall

      • Wischmop sagt:

        Stimmt. So lange wir nicht auch den ganzen verdammten Regenwald abholzen würden könnten die Pflanzen das bestimmt ausgleichen.
        Ist ja nicht nur CO2 was wir da in die Luft schleudern. Aber ehrlich gesagt habe ich jetzt keine Lust den Chemiestoff aus der 9ten Klasse zu wiederholen…solltest du auch gelernt haben. Sauerer Regen und so.

        Also, warum gab es denn früher irgendwelche Eiszeiten und was weiß ich nicht alles? Ist das einfach so passiert und passiert genauso jetzt wieder?
        Sicherlich gab es gute Gründe warum die Erde sich verändert hat.Vielleicht auch auf einen Schlag. Ein Meteor zum Beispiel.
        So, also eine schlagartige Änderung, auf die die Menschen damals, sofern es sie gegeben hat( Man kann heutzutage ja alles anzweifeln. Ich hab nämlich noch keinen Neandertaler im Winterurlaub gefunden.) keinen Einfluss hatten.
        Vergleichen wir das mit heute.Selbst wenn das alles von alleine passieren würde, so müssten sich die Menschen trotzdem an die Veränderung anpassen. Und ob du das willst ist ne andere Sache. Also ich finde 4 Jahreszeiten eigentlich ganz schön…
        Letztendlich komme ich zu dem Punkt, dass ich sage wir haben alle keinen Plan. Die eine Seite hat die Argumente, die andere die. Es ist mal wieder ne Sache, wem man mehr Glauben schenkt. Also ich bin der Meinung, man sollte lieber immer vom schlimmsten Fall ausgehen. Wenn wir nachher nämlich doch draufgehen sollten kann man das nicht rückgängig machen.

        So, keine Lust mehr.
        Genießt das schöne Wetter, so lange bis die Eiszeit kommt:D

  8. blub sagt:

    Ich seh in dem Klimawandel gerede auch nur müll es mag sein das in den letzten jahren kaum schnee lag oder zumindest weniger also sonst aber das gab es auch schon vor 50 jahren und mehr das es einmal ein paar jahre am stück gab in denen der schnee auf sich warten hat lassen und da hat keine sau nach irgendwelchen co2 ausstößen gefragt.Und die schweine grippe ist genauso ein humbuk was war denn mit der vogel grippe da hat man 1 jahr lang davor gebangt jetzt ist es 2jahre her und keiner kennt die vogelgrippe mehr meint ihr die verschwindet von heute auf morgen?? nein sicherlich nicht und genauso wird es mit der achso gefährlichen schweine grippe sein und wartet noch mal 2 3 jahre dann flattert uns die fisch grippe oder sonst was ins haus

  9. Drowendman sagt:

    Außerdem ist das nicht die erste starke Klimaveränderung in laufe der Zeit. Ich denke da auf nur an die Eiszeit die wohl noch ein bischen heftiger war als unser Klimawandel. Und trotzdem gibt es uns alle noch.

  10. thx sagt:

    hast ja weggemacht xDD das mit “eindeutig beweisen das vielleicht” :D und ich glaube auch an den klimawandel…guck mal das kyoto protokoll oder wie das heißt-auch sehr teuer wollte amerika auch nicht mitmachen oder generel auch die fabriken mussten sich auf den co2 ausstoß reduzieren dann macht auch die industrie verluste. Du kannst nicht alles glauben was du im internet ließt alex-hätte nicht gedacht das du so leichtgläubig bist…

  11. Die wollen nur unser Geld! Das ist das einzige worum es bei der ganzen Sache geht… genauso wie mit “Schweinegrippe”…
    meinse wie sich die Pharmakonzerne darüber freuen… das is nen rießen Geschäft für die. Sogar unsere Gesundheit leidet darunter nur weil die spasten (Pharmakonzerne) nur unser Geld wollen… (siehe Dokumentation: Patient als Beute)

    Imoment lesen wir in Religion ein Buch das geht um Hunger in der Welt… darin steht das jede paar Sekunden ein Kind stirbt durch Nahrungsmangel… und man verbrennt tonnenweiße Nahrung für Bioöl/gas (kA) für Autos etc.
    Wir Menschen produzieren soviel Nahrung das man 12millarden Menschen damit versorgen könnte… wir sind nur rund 6 millarden… warum gibs dann hunger?….
    Was ist wohl schlimmer? Schweinegrippe oder der Hunger in der Welt?

    Geld regiert die Welt ?!?!

    • Wischmop sagt:

      Traurig aber wahr. Jedoch etwas fehl am Platze.
      Möchte aber dazu anmerken, dass das Geld aus der Kosmetik Industrie ausreichen würde um den Hunger in der Welt zu stillen…nur mal so als Vorstellung.

      • Wischmöp sagt:

        ja wenn du kein deo benutzen möchtest xDDD oder sonst auf irgendwelche artikel xDDDDDDDDDDDDD

        • Wischmop sagt:

          Eigentlich antworte ich auf solche niveaulose Antworten nicht, aber schon mal überlegt, dass auch Menschen überlebt haben als es noch kein Deo gab. Ja und sie haben tatsächlich auch eine Frau ohne Axe gefunden. Da staunst du, was?

          Duschen ist auch ne Methode btw.

          • Wischmöp sagt:

            duschen?nennst du das nicht kosmetik?körperpflegeprodukte sind keine kosmetik? naja dann kannst du dich gleich im regen duschen du stinker

            • ichnichdu sagt:

              ich glaub du verstehst die aussage nicht oder du willst sie nicht verstehen oO

              es geht darum das wir für solche unwichtigen sachen wie kosmetik soviel geld ausgeben obwohl es uns nichts bringt schhöner auszusehen oder “gut” zu riechen

              P.S. sich waschen ist an sich genauso unnötig ;D

  12. Lolmaler sagt:

    LOL und ihr kleinen Kackkindernoobs meint das stimmt so…
    andere These: vieleicht stimmt das so garnicht….habt ihr mal überlegt das diese verdammten Amerikaner und Chinesen,Russen das Zepter in der Hand haben.Und die bestimmen die Regeln der Erde.
    Soll heißen….die machen nun Puplik das Kohle verbrennen und Atomenergie doch garnicht sooooo schlecht ist…LOL
    Und Pain ich bin schwerstens enttäuscht mit deiner Aussage.

    “”Use Google. Es gibt eine Studie die belegt, dass unser sämtlicher CO2 Austoß ohne große Probleme von der Natur (Pflanzen) ausgeglichen wird. Ob CO2 überhaupt unser Klima beeinflussen kann ist eine Frage, die du dir ebenfalls stellen solltest.”"

    Google der Manipulator der Menscheit überhaupt…
    Wie soll der Co2 Ausstoß ausgeglichen werden wenn täglich hunderte-tausende qm Regenwald abgeholzt werden…????????
    Die Russen holzen den Regenwald noch schneller ab wie in Südamaerika.Junge Junge Google nicht so viel…les mal ein Biobuch..und geh raus in unsere Wälder..schau in die Kronendächer unserer Wälder…und was siehst du da?????????
    hmm kleiner Pain…deine Wochendendaufgabe von mir….
    Nadelwälder haben mehr Blattfläche als ein Laubbaum,demnach absorbieren sie mehr Co2 wie der Regenwald in Südamerika.
    Aber es ist alles gelogen…weil Google es so schreibt…..
    Das Niveau der Menschheit sinkt zunehmenst!!!

    in diesem Sinne….ich kauf mir ein Auto von den verkackten Amerikaner mit 40l Verbrauch…und HEY weil Google es so schreibt…es ist alles nicht so schlimm…weil die Fossilen Brennstoffe Jahrtausende noch reichen…dann stell ich mir die nächste Frage…warum gehen die Araber nach und nach aus dem Ölgeschäft????Und warum werden die letzten Erdölvorkommen in der Anarktis angezapft,die zudem extrem teuer zu fördern sind????

    Ja Pain…auch Google(gott)hat auch diese Frage eine Antwort für dich parat….
    zum kotzen solch eine ungebildete Nation die Nichtswissend über unseren Erdball Laufen.
    Ich dachte du studierst??Ist das unser krankes Bildunssystem,die jeden heutzutage in die Uni laufen läßt…LOL

    • ThE_PaiN sagt:

      Ich gebe euch völlig recht, was die Abholzung des Regenwaldes und unserer nationalen Wälder betrifft. Sowas schadet dem Klima mit Sicherheit, aber es sind hauptsächlich Algen, die unser Co2 in Sauerstoff umwandeln. Die Algen profitieren von mehr CO2 in der Luft und haben eine bedrohlich hohe Entwicklung, deswegen muss man sich aber keine Sorgen um sein Leben machen. Der Mensch vernichtet die Natur, natürlich!

      Und was hat das mit Google zu tun? Er kann auch Yahoo benutzen um dieselbe Studie zu finden.

    • ichnichdu sagt:

      ja natürlich alle webseiten die von google angezeigt werden sind auch von google ;D

      google ist nur eine suchmaschine die dir hilft seiten zu finden das heißt nicht das google alles manipuliert wenn du lange genug suchst wirst du schon an dein ziel ankommen und google kann nichts daran ändern

  13. Lolmaler sagt:

    omg Yahoo: ey jetzt mal im ernst..wozu Yahoo,Google und die anderen Medien im Netz…geht selber raus und schaut euch um.
    Massenhaftes Waldsterben ist sicherlich nicht wegzudiskutieren.
    Mit den Algen haste recht..aber unberührte Lebensräume zu zerstören kann nicht gesund sein^^

    • ThE_PaiN sagt:

      /Sign.
      Wir müssen den Regenwald um jeden Preis schützen. In meinen Augen eher weniger wegem dem Klima. Viel wichtiger ist, dass wir die dort lebenden Tiere nicht vertreiben und zum Aussterben treiben. Der Mensch hat dort bereits ein paar hundert tausend Insektenarten ausgerottet!

  14. tk33 sagt:

    hm teilweise sehr interessant was hier zu lesen ist…

    ich möchte niemanden hier angreifen aber glaubt ihr wirklich, dass da ein Haufen Politiker sitzt, die sich überlegen “hm was denken wir uns jetzt aus um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen ? ah ich habs, wir erfinden den Klimawandel…” (hat ein bisschen was von Simpsons-Style^^)

    Tatsache ist nun mal, das die Welt sich stehts im Wandel befindet und das gewisse Schwankungen bei Durchschnittstemperaturen durchaus normal sind. Klar ist auch, dass es nun mal auch gewisse kurzzeitliche Schwankungen gibt (z.B. sehr warmer trockener Sommer, sehr kalter Winter). Aber im Moment verändert sich das Klima auf der Erde wesentlich schneller als es auf natürlichem Wege vonstatten gehen würde…Die Erwärmung (im Durchschnitt) auf der Erde der letzten 50 Jahre hätte auf natürlichem Wege (ohne den Mensch) geschätzt 400-500 Jahre gedauert. Der Mensch hat einen ganz deutlichen Einfluss auf das Klima dieses Planeten ausgeübt, das kann niemand leugnen…

    Das in 20 Jahren in Norwegen Palmen wachsen oder wir alle unter einer Eisschicht begraben werden bezweifle ich auch, es gibt auch viele die einfach völlig übertreiben…Aber trotzdem darf man nicht außer acht lassen, das wir keine Backup-Erde im Keller haben. Wer sich näher mit diesem Thema beschäftigen möchte sollte mal sich mit entsprechender Fachliteratur näher befassen.

    @Pain: ich will dich nicht beleidigen oder ähnliches allerdings hab ich immer mehr das Gefühl das du auf eine Schiene abdriftest, die nichts mehr mit neutraler Berichterstattung zu tun hat. auch das du immer schreibst “guck doch mal im Internet…” Im Internet steht verdammt viel Müll. Würde mich freuen, wenn du mal etwas seriöser berichten würdest…

    In diesem Sinne

    • ThE_PaiN sagt:

      Zukünftig werde ich mir merken bei solchen Themen mehr Neutralität zu bewahren und von Anfang an konkrete Quellen nennen.

      Geld ist bei dieser ganzen Geschichte nur ein Faktor, der mich am Klimawandel zweifeln lässt. Es ist vielmehr der Einfluss dieses Klimawandels auf unser Leben. Ich persönlich werde von Energiesparlampen krank und bald gibt es nichts anderes mehr.. ist das wirklich eine Lösung, um zukünftig Energie zu sparen?

      • Wischmöp sagt:

        ja ich denke mal schon das energiesparlampen eine lösung sind um energie zu sparen (40% hab ich gehört):P

        • monkey sagt:

          Schonmal an all die ganzen Nachteile gedacht :
          -Bis die an ist bin ich im Treppenhaus schon unten
          -Gehen schneller kaput durch oftes aus und anmachen
          -Glühbirnen werden teilweise extra mit kurzer Lebensdauer gebaut , damit mehr gekauft werden
          -Theoretisch würde ein Brom-Zusatz bei Glühbirnen auch die Lebenszeit um einiges erhöhen, siehe Funktionsweise der Halogenlampe
          uvm…

          • Drowendman sagt:

            In ein paar Jahren ist die LED Technologie soweit fortgeschritten das wir gepflegt auf Energiesparlampen verzichten können.

    • Roc_Hunter sagt:

      Genau das ist der springende Punkt, dass alles viel schneller geht. Aber wenn jmd schon wissenschaftliche Studien in den Wind schlägt, vllt überzeugen Tatsachen:
      1.Der Meeresspiegel ist jetzt schon mehr als 15
      Zentimeter gestiegen!
      2.Die Eismassen des Nordpols sind extrem zurückgegengen
      und in einigen JAHRZENTEN wird der Nordpol im Sommer
      EISFREI sein!
      3.Nicht zu vergessen, die vielen Naturkatastrophen in
      den letzten Jahren!

      Wer kann da noch den Klimawandel in Frage stellen ?!?

  15. tk33 sagt:

    Ich weiß was du meinst aber sieh es mal so: die Lampen sind nicht das ultimative Mittel aber ein Weg zu sparen…Es gibt noch viele andere Dinge de wir tun können (Umweltstrom aus Sonnenenergie oder ähnliches, Recycling, Modernisierung usw.) aber es kann sich nicht Schaden Lampen zu verwenden, die nur 50% des Strombedarfs der alten Lampen haben…^^

    • ThE_PaiN sagt:

      Wodurch wir beim Thema der Energiegewinnung angekommen sind. Wie sollen wir technischen Fortschritt in der Energiegewinnung bekommen, wenn dadurch Milliardenschwere Unternehmen Pleite gehen würden? Das ist ist zwar ein komisches Beispiel, aber es gibt einem zu denken:

  16. ThE_PaiN sagt:

    Ich bau uns einen Chat in den Artikel.

    Seite aktualisieren und oben in den Artikel gucken.

  17. mfg sagt:

    Pain schreibt es auf seinen blog und auf einmal glauben alle was pain sagt…. hätte er nun geschrieben, dass 1+1 nicht 2 ist sondern 3 würdet ihr dann auch sagen “öh ich habs eh nie gelaubt”….

    Ihr nehmt die Antwort, mit der ihr in der Menge schwimmt. Bloß nicht davon abweichen.
    Das die Erde wärmer wird ist BEWIESEN. Dadurch schmelzen die Kappen. Und wer sich ein wenig damit auskennt, versteht, dass es ein wirkliches Problem ist.

  18. ZirkusRisk sagt:

    ich denke auch das dass schwachsinn ist was da im moment verbreitet ist, ich denke schon das es die erderwärmung gibt und man merkt es doch als ich noch jünger war konnte ich ohne probleme überall schlitten fahren, inzwischen muss man in den harz fahren um überhaupt schnee zu finden
    das is doch alles wieder nur schönreden um nichts ändern zu müssen und die konsequenzen einfach mal gekonnt unter den tepich zu kehren

  19. jestkill sagt:

    Ja, man merkt es deutlich. Ich meine wir haben Ende November und ich renn draußen Kurzärmlig bei 20° rum! Hallo?!

    • .blutschlumpf sagt:

      Der Knüller, oder? Durch meinen Fernseher und die PS3 ist es bei mir schon warm genug, dass ich ohne Heizung in Tshirt durch die Gegend renne.
      Habe ich bisher noch nie in einem November gehabt!
      Naja.. mal schauen wie es die nächsten Jahre wird. Kann ja nur Zufall sein =)

  20. ZirkusRisk sagt:

    wenn das so weiter geht is bald das komplette jahr motorrad saison yehaaa^^

  21. PWNED! sagt:

    jo macht einfach so weiter, ich finds schön angenehm so mit 15-20° Grad im November ;)

  22. Mal wieder ein episches Versagen der Medien. =D

  23. Julotox sagt:

    Ich habe es gewusst! Alles nur Konjunkturpakete wie die Impfung gegen H1N1!

  24. Anyonym^10 sagt:

    Hm, ich weiß nicht so recht:

    Einerseits ist es offensichtlich, dass es wärmer wird und die Pole schmelzen. Andererseits sind nun diese Dokumente ans Licht gekommen, die als echt bestätigt wurden und eindeutig beweisen, wie sich die Wissenschaftler zur Manipulation verabreden.

    Was denn nun? Evtl. wurde der Klimawandel einfch ein bisschen dramatiesiert, und ist trotzdem da, jedoch nicht soo stark wie uns die Medien es weißmachen wollen?
    Was soll ich nun glauben?

  25. rosefurcht sagt:

    Man macht doch wie bei allem, einen Elefant aus einer Fliege… Zum Erderwärmung, ist es nicht so, dass die Temperatur schon seit ewigkeiten schwanken?

    Das Gleiche is bei der Schweinegrippe der Fall, gut 20000 Erkrankungen is ja ne menge, aber ist es nich so dass wegen dieser Grippe nicht einen Riesen Hype gemacht wird?
    Wäre es so schlimm wie bei der Spanischen grippe damals(wo es jedoch noch keinerlei Heilungsmittel gab), dass es 20 mio Erkrankungen gäbe, dann okay lasst euch impfen aber so…
    Zudem hat der Impfstoff Nebenwirkungen dauert bis zu 3 wochen bis er wirkt und 50% chance dass er überhaupt anfängt zu wirken…
    Alles in allem macht der Mensch aus allem ein riesen Problem nur um Kohle zu machen.
    Aber ich zitier mal gern Agent Smith(klar nurn Film aber hey das is die wahrheit): “Ihr Menschen seid wie ein Virus…”

  26. mfg sagt:

    Ist es nicht besser, das ganze ein wenig hoch zu pushen, damit die Menschen schneller handeln? Die Generation Mensch, die gerade lebt ist nur auf Profit aus. Und wenn man noch nen bissl aus der Erde raus kitzeln kann, dann machen wir es auch. Daher glaube ich zwar, dass die Wissenschaftler immer das schlim mste Szenario in den Medien dargestellt haben (was vllt in den Mails als Manipulation geschrieben ist) es in wirklichkeit aber doch nicht ganz so schlimm ist.
    Was aber nicht heißen soll, dass es dich Klimaerwärmung nicht gibt.

    Und das es 20° im November sind, ist jetzt noch schön. Sobald aber die Polkappen weg sind und der Golfstrom langsamer wird und irgendwann zusammenbricht, haben wir nette -20° im November ;)

    • CihanSZ sagt:

      Stimmt ja, der Golfstorm bringt uns ja(noch) die Wärme aus Südamerika(Zumidnestnst den Tropen, doer wie war das?). Naja, aber der wird ja auch immer langsamer, und das der November 20° haben muss nicht gleich unsere Schuld sein.

      • .blutschlumpf sagt:

        Solange wir nicht im Wasser ersaufen, sondern nur Hitze oder Kälte haben, ist mir das alles Wurscht =D
        Die Lebewesen auf der Erde sind anpassungsfähig und würden sich mit der Zeit daran gewöhnen. ..
        Die Menschen ziehen sich dicker/dünner an und die Tiere verändern ihre Überlebenstaktiken (sofern der Umschwung nicht innerhalb eines Tages geschieht XD).

        • -SJ- sagt:

          Tieren passen sichnicht an, sie sterben aus und es entstehen neue arten.

          • .blutschlumpf sagt:

            Das ist auch eine Anpassung.
            Der Mensch ist ja auch nicht einfach so aus Zauberhand direkt entstanden (ausser man glaubt der Bibel..), sondern durch Anpassung.
            Richtig ausgestorben kann man unsere Vorfahren (unter Anderem die Homo habilis, Homo rudolfensis, Homo erectus und wie sich das ganze Zeug auch gerne nennen mag) nicht nennen – eher weiterentwickelt (:
            Es gibt sie nicht mehr in ihrer Urspungsform, doch gibt es sie weiterentwickelt in Form von uns ^^
            Die Begriffe sind einfach zu schwammig definiert um sie alleine stehen zu lassen.. führt nur zu Verwirrung :D

            • CihanSZ sagt:

              Wir sind Mensch Build. 4.3.12.2009 für unsere Nerds.

              Die frühere Version 0.0.0.1 war noch ziemlich einfallslos und sehr stark behaart.

              • .blutschlumpf sagt:

                Danke für die Zusammenfassung meines Textes in die “Nerd-Version” =D

                Und nochmal für die ganz harten:
                01010111011010010111001000100000011100110110100101
                10111001100100001000000100110101100101011011100111
                00110110001101101000001000000100001001110101011010
                01011011000110010000100000001101000010111000110011
                00101110001100010011001000101110001100100011000000
                11000000111001000011010000101001000110011100101111
                11000110100001100101011100100010000001110111011000
                01011100100110010101101110001000000111011101101001
                01110010001000000100001001110101011010010110110001
                10010000100000001100000010111000110000001011100011
                00000010111000110001

  27. Überlegen wir mal, wem der plötzliche Hype um den “Hacker-Artikel” wirklich nützt: Genau, der “alt eingesessenen” Erdöl Industrie. Auch wenn es mit den Erdöl-Vorkommen in 50 Jahren vielleicht schon sehr düster aussehen wird – jene, die heute profitieren interessiert das dann schon wenig. Kurzfristiges Denken und kurzfristige Sichtweise bestimmen unsere Wirtschaft.

    Drehen wir den Spieß um: Wem nützt die Diskussion um den Klimawandel? Wiederum der Industrie, die dadurch neue Produkte, CO2-Zertifikate u.s.w. handeln und verkaufen kann.

    Einziger Vorteil bei der 2. Variante: Sie könnte tatsächlich auch für die nächsten Generationen einen Sinn machen. Natürlich wollen wir alle unseren Lebensstandard erhalten. Aber ist es nicht egal, ob das Auto mit Benzin – sprich Erdöl – oder einer umweltfreundlichen Energiequelle fährt?

    Ich denke da sollten wir ansetzen. Das Thema “Klimawandel” ist ein zu geflügeltes Wort. Jene, die nun aufschreien und meinen, dass Daten gefälscht und wir nur belogen wurden, mögen in diesem Punkt Recht haben. Aber das heißt noch lange nicht, dass wir ewig unsere Ressourcen ausbeuten können ohne an die nächsten Generationen zu denken.

    Und wer der Meinung ist, dass Schadstoffe aus Fabriks-Schloten oder dem Auto-Auspuff “nicht schädlich” sind, für die habe ich noch einen Wochenend-Tipp (bitte nur nachlesen und nicht selber machen): Was passiert, wenn Du Dich mal in der Garage einschließt und den Motor Deines Autos laufen lässt? Schau mal, was passiert. Und? Sind Auspuffgase schädlich?

    • -SJ- sagt:

      Das mit dem Erdöl ist auch umstritten, schleißlich hieß es vor 40 jahren das wir heute kein erdöl mehr habemn würden.

      und was ist passiert? Technischer fortschritt -> es wurde tiefer gebort und es wurde gesagt “hups da ist ja noch sau viel” und wir kratzen grad erst an der oberfläche.

      vorallem:

      ber das heißt noch lange nicht, dass wir ewig unsere Ressourcen ausbeuten können ohne an die nächsten Generationen zu denken.

      wo ist der sinn in dieser aussage? irgendwann wird das erdöl sowieso verschwunden sein das ist klar also wozu sollten wir anfangen zu sparen? Je Früher das zeuch weg ist desto früher erforschen und entwickeln wir alternativen. Ich sage jetzt nicht das wir den letzten tropfen aussaugen sollen aber sparwahn und damit Preiserhöhungen sind sinnlos da wir auch nur darunter leiden.

      Und zum letzten Abschnitt:

      Halbwissen -> nicht gesund

      man stirbt nicht an dem “gift” der abgase, man Stirbt aus einem ganz einfachen grund:

      Du kannst nicht bestimmen wie viel Sauerstoff bzw co2 du einatmest -> Du in garage -> Du atmest co2 immer voll ein und atmest es unbenutzt wieder voll aus d. h. du “erstickst” an sauerstoffmangel und net wegen dem bösen gift :(

  28. Pieceofshid sagt:

    Es ist wahr, dass sie das Klima erwärmt, aber das kommt nicht vom CO2.
    Wenn ihr das mal googelt seht ihr es selber.

    Gründe könnten sein:
    Veränderung der Sonnenstrahlen
    Veränderung der Meeresströmung
    und andere.

    Aber eindeutig nicht CO2! Es ist schon klar, dass es nicht gut ist, so viel CO2 auszustßen, aber dem Klima schadet es nicht!

  29. -SJ- sagt:

    Pain,

    ich muss dich kritisieren. Dieser Artikel ist nicht aus einer Neutralen Position geschrieben.

    Auf gut deutsch du trichterst uns eine Meinung ein genau so wie die bösen Medien. Unterlass sowas sonst verlierst du echt an Qualität

  30. AndaKawa sagt:

    Da muss ich SJ Recht geben

  31. ThE_PaiN sagt:

    Es tut mir Leid. Es spricht einfach so vieles gegen einen Klimawandel im dem Sinne, wie er uns eingetrichtert wird.

  32. ZirkusRisk sagt:

    man ich komm mir hier vor wie in nem kongress der verschwöhrungstheoretiker XD
    neeeeiiin den klimawandel gibs nich genauso wie 9/11 von amerikas regierung geplant war und hitlers regime hats wahrscheinlich auch nich gegeben, lächerlich
    alle wissenschaftler der welt ham sich zusammengeschlossen um und zu verarschen genauso wie der film “eine unbequeme wahrheit” von al gore eine riesen inszinierung war
    und sobals rauskommt das die emails doch ne fake sind oä. werden die gleichen sprüche wieder kommen: “ich habs doch gewusst” oder ich hab doch eh nich dran geglaubt”

  33. Sunny sagt:

    Nur weil es jetzt heisst “der Klimawandel ist doch nicht so schlimm”, ist es kein Grund, das “kleine Problem” aus den Augen zu verlieren. Selbst wenn es Schwindel wäre (was ich nicht glaube), kann man dazu beitragen, dass der Erde kein Schaden zugefügt wird oder nicht? Braucht man hier denn wirklich unbedingt ein Problem, um darauf mehr Acht zu geben?
    Die Menschheit ist wirklich egoistisch.
    Scheiß egal, was mit dem Rest ist, Hauptsache uns geht’s gut…

    • CihanSZ sagt:

      Das ist UMWELT! Natürlich ist es sicher nicht gut alles zum Fenster rauszuwerfen, aber wir sprechend darüber das uns alle weiß machen wollen, das die Menschen für den Klimawandel verantwortlich seien! Trozt dieser Nachricht(Beitrags), sollte man troztdem nicht deswegen einen V12 Motor mit Super kaufen. Oder irgendwas was verschwenderisch ist, ist doch auch gut für den Geldbeutel.

  34. iammaac sagt:

    achsooo, es gibt keinen klimawandel. ok
    dann können wir ja weiter dreck in die atmosphäre pusten

    • ZirkusRisk sagt:

      ne gibs nich^^, ein paar emails haben alles wiederlegt was wissenschaftler aus allerwelt bewiesen haben, klingt doch logisch mensch XD

  35. Aion sagt:

    @Pieceofshid

    Warum sollte es unseren Klima oder Mutternatur nicht schaden??xD Ich denke schon das co2 unsere umwelt mit dreck verpästet. Es liegt ja daran das durch diesen ausstoß von co2 es bei uns einfach irgend wann wärmer wird weil,durch diese co2 nenne ich jetzt mal so “Dreck Partikel” die wärme nicht mehr so nach außen entweichen kann. Und Mutternatur wird es auch irgend wann nicht mehr schaffen durch ständige Photosynthese den dreck zu reinigen um frischen Sauerstoff herzustellen. Irgend wann werden die Pflanzen auch davon krank und gehen kaputt weil,die es einfach nicht mehr schaffen. Und jetzt sich dagegen aufzuregen das der Klimawandel erstunken und erlogen ist bringt auch nichts.
    BESSER JETZT SCHON WAS DAGEGEN MACHEN ALS ZU WARTEN WENN ES UNS WIRKLICH MAL UNTER DEM ARSCH BRENNEN SOLLTE

    MFG

  36. LittleKwa sagt:

    Alle immer mit ihrem Co2 und den autos…
    1 Vulkanausbruch (NATÜRLICH) hat soviel Co2 und andere giftige stoffe in sich wie die menscheit in 1000 jahren verschmutzt und das ist untertrieben !!

  37. maxiimEnu sagt:

    wurd ja auch mal zeit dass die das aufgedeckt haben :D
    ging einen ja schon auf’n sack^^

  38. Pieceofshid sagt:

    ich hoffe jetzt aber dass ihr durch diesen post nich weiter die umwelt verschmutzt :D

  39. Pieceofshid sagt:

    auch wenn das nicht stimmt, was ich glaube.
    wie beim beispiel oben shcon jdn gesagt hat, wenn pain schreibt 1+1 = 3 und ihr dann antwortet “ja das hab ich auch schon immer gewusst..” ;D
    dummes beispiel, ist aber so
    sry 4 doublepost
    mensch, warum kann man nicht mehr die eigenen posts editieren :D ???
    lg piece

  40. [...] Meinung zum Thema “Klimakatastrophe” habe ich vor einigen Wochen bereits niedergeschrieben und heute möchte ich euch nochmal etwas zum Thema “Energiesparlampen” [...]

Kommentar schreiben

Wenn du ein Avatar haben möchtest, geh und hol dir ein Gravatar.